Reserve variability


  • Print
  • Connect
  • Email
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Google+

Um ein besseres Verständnis für ihre Geschäftsrisiken zu entwickeln, müssen sich Aktuare immer mehr in eine strategische Sichtweise hineinversetzen. Dabei geht es insbesondere darum, effizientere Wege und Methoden zur Risikoquantifizierung und zum Risikomanagement zu entwickeln.

Milliman verfügt über eine Reihe von leistungsstarken Tools, die Ihnen dabei helfen, ein besseres Verständnis für die bestehenden Risiken zu entwickeln. Unter anderem helfen Ihnen unsere Produkte dabei, die Unsicherheiten einer Reserveschätzung zu ermitteln. Dazu lässt sich unser "Reserve Variability Model" an die Bedürfnisse von kleinen Versicherern bis hin zu großen Versicherungsgruppen anpassen. Und nicht zuletzt wurde unsere Software auch dazu entwickelt, um Ihnen die passenden Argumente für Diskussionen mit wichtigen Zielgruppen wie Management, Aufsichtsbehörden und Ratingagenturen zu liefern.

Das "Milliman Reserve Variability Model" unterstützt Sie bei der Schätzung von Schadenverteilungen, sowohl für einzelne Produktlinien als auch für das Gesamtunternehmen mit oder ohne Ansatz von Korellationen. Weitere Vorteile sind:

  • Effizientere Gestaltung des Kapitaleinsatzes zwischen den unterschiedlichen Geschäftseinheiten
  • Berechnung wichtiger Eingabewerte für interne Modelle (beispielsweise Economic Capital oder Solvency II Modelle)

Softwarelösungen für kleine Versicherer bis hin zu großen Versicherungsgruppen

Unser Ziel ist es, die komplexen Zusammenhänge bei Reserveanalysen auch für Nicht-Aktuare verständlich und anschaulich darzustellen. Hierbei versteht Milliman es als wesentliche Aufgabe, seinen Kunden auf dem Weg bis hin zum erfolgreichen Einsatz der Tools - bezogen sowohl auf die Anwendbarkeit als auch das Customizing - zu begleiten und zu unterstützen.

Nächste Schritte