IFRS Versicherungsberatung — Beschreibung


  • Print
  • Connect
  • Email
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Google+

Der wichtigste Bewertungsansatz ist der Erfüllungswert oder die erwarteten Kosten aus Sicht des Versicherers zur Erfüllung aller vertraglichen Pflichten des Versicherungsvertrags.

Dieser Ansatz beinhaltet eine neutrale, bestmögliche Schätzung von Zahlungsströmen, eine Anpassung von Risikotarifen und Abzinsungssätzen, die mit den Verbindlichkeiten der Versicherung sowie den zu beobachtenden Marktpreisen übereinstimmen.

Damit der aktuelle Wert aller zukünftigen Gewinne eines Versicherungsvertrages nicht bereits bei der ersten Bewertung des Vertrages nach Gewinn oder Verlust zu beurteilen ist, werden vertragliche Service-Erlöse festgelegt. Besondere Regeln gelten bei der Zinsanhäufung und Freigabe dieser Erlöse.

An jedem Bilanzstichtag wird eine Aktualisierung des Erfüllungswertes fällig, doch der Gewinn oder Verlust bei Versicherungsaktivitäten ist weitaus komplexer als nur die Veränderung des Erfüllungswertes und der vertraglichen Service-Erlöse.

Wenn vertragliche Zahlungsströme von wirtschaftlichen Ergebnissen abhängig sind, wie dem Kapitalanlageergebnis zugrunde liegender Vermögenswerte oder dem Ergebnis des Versicherungsunternehmens, muss der Grundansatz für dynamische Erfüllungszahlungsströme und vertragliche Service-Erlöse angepasst werden.