IFRS Versicherungsberatung — Umsetzung


  • Print
  • Connect
  • Email
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Google+

Operative Herausforderungen

Die größte Herausforderung besteht in der Umsetzung eines effizienten und leistungsstarken Rechnungsvorgangs, der im Buchhaltungssystem zum Einsatz kommt. Dies verlangt eine Zusammenarbeit von Fachleuten für Buchhaltung und Versicherungsmathematik. Diese Fachleute müssen die hohen Anforderungen an versicherungsmathematische Modellierung und den engen Zeitrahmen eines prüffähigen Buchhaltungsvorgangs in Einklang bringen.

Beispiele für die Herausforderung:

  • Festlegen der richtigen Abzinsungssätze für jeden Vertrag
  • Bewertung von Überschussbeteiligung, belastenden Verträgen und Rückversicherung
  • Rückwirkende Anwendung des neuen Bewertungsansatzes
  • Übernahme von Veränderungen in Hypothesen zu zukünftigen Versicherungsdiensten
  • Gewinn- und Verlustrechnung mit Risikoübernahme und Kapitalanlageergebnis
  • Sonstige Rücklagen aus Versicherungsverträgen
  • Umsatzausweis auf Grundlage verdienter Prämien

Strategische Herausforderungen

Der neue IFRS-Standard für Versicherungsverträge hat gewaltige Auswirkungen darauf, wie die Leistungen eines Versicherers den Anspruchpersonen gegenüber dargestellt werden. Methodische Entscheidungen mit Auswirkung auf die Ermittlung und Freisetzung zukünftiger Gewinne sollten von der Verwaltung gut durchdacht und verstanden werden.

Preisgestaltung und Asset-Liability-Management sind ebenfalls auf bilanzielle Auswirkungen zu überprüfen. Der neue IFRS9-Standard für Finanzinstrumente tritt bereits früher in Kraft, sodass bei bestimmten Strategien zum Asset-Liability-Management eine ungewollte Volatilität der Buchhaltung auftreten kann.

Außerdem ist bei seinem ersten Einsatz eine rückwirkende Anwendung des Standards erforderlich, was die Leistungsfähigkeit der Buchhaltung für die kommenden Jahrzehnte bestimmt.